FIABCI Prix d´Excellence Germany 2020: Wettbewerbsjahr ist

16.03.2020

Berlin, 16. März 2020. Das Wettbewerbsjahr für den FIABCI Prix d´Excellence
Germany 2020 ist eröffnet. Zum siebten Mal zeichnen FIABCI Deutschland und
der BFW Bundesverband in dem international renommierten Wettbewerb
bundesweit herausragende Projektentwicklungen in den Bereichen Wohnen und Gewerbe aus.

„Der FIABCI Prix d’Excellence Germany ist der erste und bisher einzige bundesweite
Wettbewerb, der die Gesamtkonzeption von Projektentwicklungen im Neubau
oder Bestand würdigt. Dabei setzen wir vor allem auf integrative Konzepte und
innovative, interdisziplinäre Lösungen“, betont FIABCI-Präsident und Jury-Mitglied
Michael Heming. Dabei weist Heming auf die Kriterien hin, nach denen die
eingereichten Projektentwicklungen bewertet werden: Konzept, Architektur,
Logistik, Innovationen, Marketing, Nachhaltigkeit und urbane Integration.
„Durch die Bewertung des Gesamtkonzeptes wollen wir die Synergien zwischen
Bauwirtschaft und Baukultur, Politik und Gesellschaft fördern“, sagt Andreas Ibel,
Jury-Mitglied und Präsident des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und
Wohnungsunternehmen. „Darauf setzen wir auch bei der Zusammensetzung
unserer Jury: Diese bildet mit ihrer individuellen Expertise die ganze Bandbreite der
Bewertungskriterien ab, die sich zum Gesamtkonzept einer gelungenen
Projektentwicklung zusammenfügen!“

Der 12köpfige Jury gehören neben BFW-Präsident Ibel und FIABCI-Präsident
Heming Prof. Dr. Vanessa Borkmann (Forschungsleitung Fraunhofer-Institut für
Arbeitswirtschaft und Organisation), Peter Götz (Präsident Advisory Council der
GPH), Dr. Regine Jorzick (Hamburg Team), Nicolas Katzung (Immobilien Zeitung),
Frank Müller (Vorsitzender BFW Mitteldeutschland), Reiner Nagel
(Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur), Jürgen Michael Schick
(Präsident IVD Immobilienverband), Andreas Schulten (Vorstand bulwiengesa AG
und gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung), Steffi Strenger
(Geschäftsführerin Baustolz München) und Steffen Szeidl (Vorstand Drees &
Sommer SE) an. Als Partner für den Projektentwicklungswettbewerb konnten BFW
und FIABCI die Bundesstiftung Baukultur und die bulwiengesa AG sowie das
Fachmagazin CUBE für eine Medienpartnerschaft gewinnen.

Der FIABCI Prix d´Excellence Germany öffnet den Bewerbern nicht nur in
Deutschland Türen: Die Gold-Gewinner in den Bereichen Wohnen und Gewerbe
qualifizieren sich für die Teilnahme am internationalen Wettbewerb FIABCI World
Prix d´Excellence 2021. „Den Teilnehmern bietet unser Wettbewerb „von der Branche für die Branche“ also nicht nur eine nationale Plattform, sondern auch die
Chance auf internationale Präsenz, globalen Erfolg und ein Netzwerk mit
Projektentwicklern aus der ganzen Welt“, so FIABCI-Präsident Heming.
BFW-Präsident Ibel verweist auf die deutsche Erfolgsbilanz: „In den vergangenen
vier Jahren haben unsere deutschen Sieger beim World Prix einmal Gold und
viermal Silber gewonnen. Diese Erfolge zeigen, dass deutsche
Projektentwicklungen auch im internationalen Vergleich einen ganz hohen
Stellenwert haben. Umso gespannter sind wir auf die diesjährigen Bewerbungen!“
Für den FIABCI Prix d´Excellence Germany 2020 sind alle Immobilienprojekte
zugelassen, deren Fertigstellung zwischen dem 1. Januar 2018 und 31. Dezember
2020 erfolgt ist. Die Bewerbungen können bis zum 15. Juli eingereicht werden. Die
Gewinner des Wettbewerbs werden am 13. November im Rahmen einer feierlichen
Gala im Berliner ewerk gekürt.

Weitere Informationen finden Sie auf https://www.fiabciprixgermany.com. Dort
können Sie sich registrieren und online bewerben. Zudem berichten wir über den
Wettbewerb auf Twitter unter @BFWBund.

FIABCI
Die International Real Estate Federation (FIABCI) wurde 1949 in Paris gegründet und ist der globale Dachverband immobilienwirtschaftlicher Berufe, der in über 100 nationalen Verbänden und Mitgliedern in 65 Ländern 1,5 Millionen Immobilienexperten abdeckt. Damit vertritt FIABCI das gesamte Spektrum immobilienwirtschaftlicher Berufe und Sparten in einem globalen Netzwerk.
Innerhalb des „Economic and Social Council“ (ECOSOC) repräsentiert FIABCI die Immobilienwirtschaft bei der United Nations Organisation (UNO) in beratender Funktion (Special Consultative Status). Der FIABCI Prix d’Excellence wird seit über 25 Jahren weltweit an herausragende Immobilienprojekte verliehen.
www.fiabci.de

BFW
Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen als Interessenvertreter der mittelständischen Immobilienwirtschaft vertritt derzeit rund 1.600 Mitgliedsunternehmen. Als Spitzenverband wird der BFW von Landesparlamenten und Bundestag bei branchenrelevanten Gesetzgebungsverfahren angehört. Die Mitgliedsunternehmen stehen für 50 Prozent des Wohnungs und 30 Prozent des Gewerbeneubaus. Sie prägen damit entscheidend die derzeitigen und die zukünftigen Lebens- und Arbeitsbedingungen in Deutschland. Mit einem Wohnungsbestand von 3,1 Millionen Wohnungen verwalten sie einen Anteil von mehr als 14 Prozent des gesamten vermieteten Wohnungsbestandes in der Bundesrepublik. Zudem verwalten die Mitgliedsunternehmen Gewerberäume von ca. 38 Millionen Quadratmetern Nutzfläche.
www.bfw-bund.de. Folgen Sie uns auch auf Twitter unter @BFWBund und Xing!

Jetzt Mitglied werden