Skip to main content

Grünes Licht für einfachere Nutzung der Sonnenenergie


Beitragsbild Aktuelles 1
29. April 2024

Düsseldorf, 29.04.2024. Der BFW NRW begrüßt die Verabschiedung des "Solarpaket I". „Endlich wurden die Regelungen etwas unbürokratischer gestaltet. Das wünschen wir uns auch für weitere Bereiche. Viele Weichen für eine einfachere Nutzung von Solarstrom sind nun gestellt. Die gemeinschaftliche Gebäudeversorgung wurde eingeführt, das war überfällig. Das macht die Versorgung mit und Nutzung von Solarenergie jetzt leichter und kann dem Thema einen echten Schub geben“, betont BFW-Landesgeschäftsführerin Elisabeth Gendziorra.

Experten sind sich einig: In der dezentralen Erzeugung und Nutzung von Strom liegt die Zukunft. Jede Entbürokratisierung, Vereinfachung und Ermöglichung wird dringend benötigt. Die Erweiterung der Nutzung, der durch eine Solaranlage produzierten Energie auch auf gewerbliche und Nebengebäude ist logisch und richtig. "Das haben wir lange gefordert. Die Erhöhung der Grenze für die gewerbliche Infizierung auf 20 Prozent hilft vor Ort. Wir werden sehen, ob dieser Rahmen in der Praxis ausreichen wird. Es ist dadurch nicht alles eitel Sonnenschein, aber es ist eine echte Verbesserung der Lage bei der Nutzung von Solarstrom für Eigentümer und die Mieterinnen und Mieter", so Gendziorra.

 Marina Lohrbach - stock.adobe.com